Der Nord-Ostsee-Kanal und seine Schleusen

Der Nord-Ostsee-Kanal (früher: „Kaiser-Wilhelm-Kanal“, heute international: „Kiel Canal“) ist die meist befahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt. Hier fahren mehr Schiffe als auf dem Panama- und Suezkanal zusammen. Er verbindet die Nordsee mit der Ostsee.

 

Durch die Zeit- und Wegevorteile (Ersparnis von ca. 450 km) bietet die Bundeswasserstraße Nord-Ostsee-Kanal für die internationale Schifffahrt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Kanaldaten

  • Länge 98,6 km
  • 1895 wurde der heutige Nord-Ostsee-Kanal von Kaiser Wilhelm als Kaiser-Wilhelm-Kanal eingeweiht.
  • Namenswechsel 1948
  • Direkter Vorläufer war der 1784 in Betrieb genommene Eiderkanal
  • Erste Erweiterung 1907-1914
  • Zweite Erweiterung 1965-2002
  • 10 Brücken
  • 2 Tunnel
  • 14 Fähren
  • 12 Weichen
  • Erspart Schiffen einen Umweg von ca. 450 km (ca. 250 Seemeilen)
  • Größter künstlicher Vorfluter Schleswig-Holsteins
  • Verantwortlich für den NOK ist die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Schleusendaten

Kleine Schleusen mit jeweils zwei Kammern in Brunsbüttel und Kiel-Holtenau

  • Bauzeit 1887-1895
  • Nutzlänge 125 m
  • Nutzbreite 22 m
  • Drempeltiefe -10,20 m (NHN) Brunsbüttel
  • Drempeltiefe -9,80 m (NHN) Kiel-Holtenau

Große Schleusen mit jeweils zwei Kammern in Brunsbüttel und Kiel-Holtenau

  • Bauzeit 1911-1914
  • Nutzlänge 310 m
  • Nutzbreite 42 m
  • Drempeltiefe -14,00 m (NHN) Brunsbüttel
  • Drempeltiefe -14,00 m (NHN) Kiel-Holtenau

Hier finden Sie uns

Förde- und Kanalblick

Mecklenburger Str. 58

24106 Kiel

    

  

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

+49 431 38908515

oder nutzen Sie unser Kontaktfomular.

  

Wir nehmen keine Reservierungen entgegen.

  

Öffnungszeiten

Anreise rund um die Uhr möglich!

 

Anmeldung täglich:

 

April - Oktober:

10:00 – 11:00 und von 16:00 - 17:00 Uhr

 

November - März:

10:00 – 11:00 und von 15:00 - 16:00 Uhr